Letztes Jahr bekam ich zu Weihnachten das zu dieser Zeit weltgrößte Puzzle geschenkt: Unvergessliche Disneymomente. Auf 10 Einzelbildern sieht man dort Szenen aus dem Dschungelbuch, Bambi, Peter Pan und mehr. Ich liebe es zu puzzlen und ich liebe Disney, also eine gute Kombination. Aber natürlich hat ein Puzzle in dieser Teileanzahl eine regelrecht gewaltige Dimension. So sind die Endmaße des Puzzles 2 Meter Höhe und knapp 7 Meter Breite. Mir fehlt am Ende also sowieso eine entsprechend lange Wand, um es aufzuhängen und natürlich habe ich auch nicht den Platz um das Ding am Stück zu puzzlen. Da es aber sowieso auf 10 Szenen aufgeteilt ist, puzzle ich es szenenweise. Pro Szene sind es immernoch 4032 Puzzleteile und wir haben für die einzelnen Szenen Platten besorgt in 1,50 m x 1,00 m. Jede Szene ist einzeln im riesigen Karton abgepackt, ich glaube sonst würde man das auch gar nicht schaffen, denn besonders die Ränder zwischen den Bildern sind durch Sternenstaub schon bei einer einzelnen Szene schwer differenzierbar. Übrigens wiegt der Karton mit allen Puzzlen drin locker 20 kg.

Und wer wissen möchte, wie so eine einzelne Tüte mit 4032 Puzzleteilen aussieht, bitteschön:

Nun habe ich wie gesagt bereits vor dem Start dieses Blogs angefangen, aber da ich das ganze in Fotos dokumentiert habe, ist es trotzdem möglich, noch mal einen Verlauf zu zeigen.
Angefangen habe ich mit einem meiner absoluten Lieblingsfilme: Der König der Löwen. Ich bin Mitte März damit gestartet war ich Anfang Mai damit fertig.

Je nach Zeit, die man selbst aufwendet, kann man also mit 5-6 Wochen pro Puzzle rechnen. Im Sommer ging es etwas langsamer, da ich da immer viel zu arbeiten habe. Trotzdem – mühsig ernährt sich das Eichhörnchen, danach kam Die Schöne und das Biest dran.

So richtig weiß ich gar nicht mehr, warum ich ausgerechnet damit weiter gemacht habe, statt mit einem meiner anderen Lieblingsfilme (nicht falsch verstehen, ich finde Beauty and the Beast wunderschön, aber er ist wohl nicht in meinen Top Fünf der Lieblingsdisney-Filme. Vielleicht hab ich das gewählt, weil es auf dem endgültigen Motiv direkt neben Dem König der Löwen lag. Das dritte ausgewählte Puzzle war dann Arielle. Auch dieser Film schafft es zwar nicht in die Top 5 aber, es war Sommer und die dargestellte Szene war sehr sommerlich. Also wurde es dieses. Und trotz viel Verzögerung (Arbeit…) wurde auch dieses Puzzle vor einigen Tagen fertig gestellt, allerdings habe ich hier wohl vergessen, Work-in-Progress-Bilder zu machen (Allein das Fotografieren des Riesenteiles ist nicht so einfach ;-)) Also gibt es von Arielle nur das Bild des fertigen Puzzle.

Ob ich ein viertes Puzzle in diesem Jahr noch schaffe? Mal sehen, jedenfalls habe ich die zugehörige Tüte schon mal herausgeholt und es steht fest, was es wird: Das Dschungelbuch. Ich denke nicht, dass ich alle der Reihe nach Puzzlen werde, ich denke 1-3 werde ich nach hinten verschieben. Vielleicht ändere ich hier aber auch noch meine Meinung, mal sehen. Erst einmal müssen dann nun Balu und Mogli ihre Ehrung erhalten.

Sunny

w

0

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.